Wenn zwischen dem 1. Juli und dem 15. September organische Masse zugeführt wird, muss eine Decke angelegt werden. Bei eingearbeiteter Stroheinstreu wird eine Ausnahme gemacht, in diesem Fall ist eine Zufuhr von 80 kg organischem Stickstoff je Hektar erlaubt. Nachwachsen ist nicht erlaubt. Zu gegebener Zeit müssen mindestens 75% des Bodens bedeckt sein.
Auf Erosionsgefährdeten Parzellen (R10-R15) muss der Teil der Parzelle, der tatsächlich Gefälle aufweist, bedeckt sein. Ausfallgetreide oder Wiederaufwuchs von Raps sind erlaubt.
 
Für weitere Informationen nehmen Sie am besten Kontakt auf mit: